0

Schraffuren

Die Zeichnungen von Hans Funk (1928-2002)

24,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783422987593
Sprache: Deutsch
Umfang: 120 S., 100 farbige Illustr., 100 col. ill.
Format (T/L/B): 1 x 26.2 x 21.2 cm
Auflage: 1. Auflage 2022
Einband: Paperback

Beschreibung

Hans Funk (1928-2002) hatte sich in vielen Ausstellungen seit den 1960er- und 1970er-Jahren einen Namen als Zeichner gemacht. Aus Anfängen im Informel entwickelte er in seinen großformartigen Tuschzeichnungen ein umfangreiches und eigenständiges Oeuvre, das zwischen Formverzicht und Formerhalt, zwischen Spontaneität und Reflexion oszilliert. Der Künstler lebte und arbeitete abseits der Metropolen mit ihren Akteuren des Kunstmarkts als Kunstlehrer im niedersächsischen Lüneburg. Mit der nun von seinem Sohn Tobias Funk herausgegebenen Publikation wird die Entwicklung seiner fulminanten Zeichenkunst in 80 Abbildungen vor Augen gestellt. In drei kunsthistorischen Essays wird das zeichnerische Oeuvre eingehend beschrieben.

Autorenportrait

Texte von Felix Billeter, Angelika Grepmair-Müller, Andreas Strobl