Buchtipps - Kunst

Leonora Carrington: Der lange Weg einer Künstlerin. 1937: Leonora Carrington trifft Max Ernst. Sie beginnen eine leidenschaftliche Affäre, Max Ernst führt sie in die Künstlerzene in Paris ein, wo sie Salavador Dali und Pablo Picasso kennen lernt. Sie beschließt, Künstlerin zu werden und "befreit" sich von den Männern des Surrealismus. Leseprobe…
Die Architekturhistorikerin Turit Fröbe nimmt uns mit auf eine einzigartige Entdeckungsreise: Sie führt uns vorbei an Kirchen im Parkhaus- oder Bunkerstil, Erker-Eiern am Plattenbau, Schizohäusern mit zwei Gesichtern - und beweist, dass gute Bausünden bei genauerer Betrachtung durchaus eine gewisse Schönheit und einen ureigenen Charme entfalten…
Eine der ganz großen Schriftstellerinnen der lyrischen Prosa schreibt mit ihrem unnachahmlichen Stil über das Leben im Exil des Kurt Schwitters - tiefgründig, humorvoll und mit viel "Lebenslust und Sprachlust" (F.C. Delius) geschrieben.
Einmal KD Pratz, den großen genialen Maler in Deutschland treffen zu können, der seit Jahren zurückgezogen auf einer Burg am Rhein lebt! Mitglieder und Förderer eines Kunstvereins haben die große Ehre, sich diesen Wunsch zu erfüllen. Aber zwischen Wunsch und Wirklichkeit tun sich Abgründe auf... eine gelungene Satire auf den heutigen Kunstbetrieb…
Sensationell, eine großartige Sammlung: Wunderkammern brachten den Menschen des 16. und 17. Jahrhunderts zum Staunen. Von Krokodilen über Mineralien und Korallen bis zu Gemälden, Elfenbeinpokalen, Messgeräten und verblüffenden Automaten - man blickte in eine Welt voller Naturwunder und Kostbarkeiten, die das Ordnungssystem des Universums…
Ein Roman, der alles enthält, was gut geschriebene Literatur zu bieten hat: Spannung, Historie, Liebe und Freundschaft, Feindschaft und Konkurrenz. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Bartholomäus, ein knapp zwölfjähriger Waisenjunge in Bombay. Dank seinem Ziehvater, ein Jesuit aus Bayern, kann er nicht nur lesen und schreiben, sondern er…
Raffael (1483 - 1520) gehört neben Leonardo und Michelangelo zu den drei wichtigsten Namen der italienischen Renaissance, ja der Kunstgeschichte überhaupt. Warum aber wurde Raffaels Kunst zum Ideal und zur ästhetischen Norm, mit der sich Generationen von Künstlern auseinandersetzten? Weshalb ist Raffael heute noch interessant? In seiner großen…
UMBO. Fotograf. Umbo (Otto Maximillian Umbehr, 1902  - 1979 ) ist so etwas wie der Großvater der modernen Fotografie. Seine Porträts von Frauen in den 1920er Jahren waren zu der Zeit sensationell. Mit seiner Kamera fing er die Frau der Moderne ein, revolutionierte die Straßenfotografie und die Foto-Reportage. Das Buch  zur Ausstellung…
Ein hervorragendes Lesebuch, unterhaltsam, kenntnisreich! In Annett Gröschners neuem Buch geht es um Berliner Geschichten, über Geschriebenes und Überschriebenes, aber auch über Erzähltes, zum Beispiel in den vielen Kneipen Berlins, die manchmal „Bürgerstuben“ hießen. Jetzt heißen sie anders, die Namen auf den Schildern sind abgekratzt, mit…
Emil Nolde ist nicht ohne seine Frau Ada zu denken und Ada Nolde nicht ohne Emil. In 44 gemeinsamen Ehejahren entwickelt sich eine symbiotische Verbindung. Adas Bedeutung kann für die Entwicklung und den Durchbruch von Nolde als Mensch und Künstler nicht hoch genug eingeordnet werden. Sie ist Muse und Modell für seine Kunst, in der sie, auch ohne…

Seiten