Paul Claudel: Was der Osten ist.

Um 1900 hat der angehende Diplomat Paul Claudel mehrere Jahre in China verbracht und schenkt uns mit „Was der Osten ist“ ein ganz wunderbares schriftliches Zeugnis des damaligen China, mit den Augen eines Europäers gesehen, der sich unvoreingenommen und neugierig in dieses ferne Land begeben hat. Die kurzen, mit Prosagedichten überschriebenen Texte, sind weder nüchterne Betrachtungen der fernen Kultur, noch informative Reisebeschreibungen, sie sind vielmehr ein Schatz an Eindrücken, Momentaufnahmen und sehr persönlichen Beschreibungen des Fremden. Die einzelnen Impressionen, in metaphernreicher Sprache und mit spürbarer Leidenschaft geschrieben, sind große Poesie und vermitteln die Einlassungstiefe des Autors und das, was „der Osten“ aus einem Reisenden machen kann.

Claudel, Paul
MSB Matthes & Seitz Berlin
ISBN/EAN: 9783957576934
28,00 € (inkl. MwSt.)