Andreas Platthaus: Lyonel Feininger. Porträt eines Lebens

Er prägte das von Walter Gropius gegründete Bauhaus, dem er als einziger Meister vom ersten bis zum letzten Tag angehörte - von 1919 bis zur Auflösung durch die Nationalsozialisten 1933 -, wie kaum ein Zweiter. Andreas Platthaus geht in seiner Biografie auch der Frage nach, warum Feininger, verheiratet mit einer Jüdin und Vater von drei Söhnen, Deutschland erst 1937 verließ. Er beschreibt das Dilemma einer Exil-Existenz im 20. Jahrhundert, das Leben eines Mannes im Zwiespalt zwischen amerikanischem und deutschem Selbstverständnis.

Anläßlich der Ausstellung "Lyonel Feininger in Berlin" in der Galerie Parterre liest Andreas Platthaus am 29. August um 18 Uhr in der Galerie. Weitere Infos: www.galerieparterre.de

Platthaus, Andreas
Rowohlt Berlin Verlag
ISBN/EAN: 9783737101165
28,00 € (inkl. MwSt.)