Detlef Bluhm: Die Architektur der fünfziger Jahre

In den Fünfzigerjahren sollte in Berlin aus den Trümmern des Weltkriegs die modernste Stadt der Welt entstehen. Von der zeitlosen Modernität der damals in Ost und West gebauten Architektur zeugen heute noch Meisterwerke wie das Telefunken-Hochhaus, der Zoopalast und das Kino International, das Haus der Kulturen der Welt und das Corbusier-Haus, das Café Moskau, das Hansaviertel, die Kunsthochschule Weißensee und viele mehr.
In brillanten und großformatigen Fotografien präsentiert Detlef Bluhm die Highlights der Nachkriegsmoderne von ihrer schönsten Seite - inklusive einiger zum Teil öffentlich nicht zugänglicher Innenräume.
Detlef Bluhm, geboren 1954 in Berlin, studierte Religionspädagogik und Theologie, landete beruflich aber im Buch- und Verlagswesen. Bis 2019 war er Geschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Landesverband Berlin- Brandenburg. Er hat zahlreiche Bücher veröffentlicht, darunter einige zur Kulturgeschichte der Katze, die in insgesamt sechs Sprachen übersetzt worden sind. Als Fotograf porträtierte er zuletzt das Dorf Sandberg in der Rhön und die Städte Gersfeld und Ljubljana.

Bluhm, Detlef
be.bra Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783898091756
32,00 € (inkl. MwSt.)