Buchtipps

  Berlin 2020: Als die Stadt menschenleer war. Der Fotograf Jürgen Gässler durchstreifte in den Monaten des 1. Lockdowns und danach die Straßen und Plätze Berlins. Seine Fotos zeigen eine fast menschenleere Stadt, und dennoch wirken die Aufnahmen lebendig und stimmungsvoll. Das liegt vielleicht an Gässlers Spiel mit Tiefen und…
Stephen Waddell begann seine Karriere als Maler. Er hat international in der Monte Clark Gallery, der Vancouver Art Gallery und der Contemporary Art Gallery in Vancouver und im C/O Berlin ausgestellt. Waddells Werke befinden sich in ständigen Sammlungen der Armand Hammer Collection in Los Angeles, der National Gallery of Canada und in zahlreichen…
Mat Hennek wurde 1969 im Schwarzwald geboren und lebt heute mit seiner Partnerin, der französischen Pianistin Hélène Grimaud, im Bundesstaat New York und in Kalifornien. Während er zuvor in Berlin lebte, schuf Hennek einflussreiche fotografische Porträts für die Unterhaltungs- und Musikindustrie, bevor er sich den Naturlandschaften zuwandte. Er…
John Cohens (1932 - 2019) erste Reise außerhalb Amerikas führte ihn 1955 nach Marokko. Diese Reise und seine Fotos waren einschneidend für seine fotografische Arbeit: "Die Kamera führte mich zu einer fernen Kultur, zusammen mit dem Wunsch, das darzustellen, was ich dort sehen und spüren konnte. Meine Fotografien sollten eine sinnliche Reaktion auf…
Zwanzig Jahre Kunst- und Projekthaus in Berlin-Mitte: Anlässlich des zwanzigjährigen Bestehens des in Berlin-Mitte gelegenen Kunst- und Projekthauses Torstraße 111 illustriert der Band, wie die Teilhabe von Künstlern am kollektiven Stadtraum die innerstädtische Vielfalt bereichert und kreative Orte entstehen lässt. Mit der dokumentarischen…
Der Atlas des Himmels versammelt die schönsten Karten, die der Mensch bei der Vermessung des Himmels geschaffen hat; eine reich bebilderte Schatzkammer der Himmelskartographie. Ergänzt werden die astronomischen Karten durch mittelalterliche Manuskripte, Meisterwerke der Kunst, alte Sternenkataloge, antike Instrumente und andere Kuriositäten. Wir…
Der Mond in seiner wechselbaren Gestalt hat die Menschen seit jeher beschäftigt. Malerei, Lyrik und Musik machen den Hüter der Nacht, diesen fernen Sehnsuchtsort häufig zum Thema. Das hübsche leinengebundene Lesebändchen vereint ausgewählte Gedichte und stimmungsvolle Gemälde über den Mond in all seinen Facetten. Unter den versammelten…
Die Renaissance: Der Anfang vom Ende der Feudalgesellschaft. Die Erde wurde rund, die Kunst wuchs zu neuer Blüte, die Gelehrten entdeckten Algebra und Algorithmus und die Kaufleute die globale Handelswelt. In diesem opulent illustrierten Band lässt sich's gerne eintauchen, mit großartigen Texten von 63 Autoren und 5 Autorinnen, von Francesco…
Die umfangreichste und sehr detailiert geschriebene Biografie über den bekanntesten Künstler der Pop-Art. Der Kunstkritiker und Journalist Blake Gopnik hat sich intensiv mit dem Leben und künstlerischen Schaffen Andy Warhols beschäftigt. Sehr ausführlich beschreibt er Warhols Kindheit und Jugend, kompetent und akribisch schildert er in einzelnen…
Der Londoner Fotograf Tariq Zaidi zeigt eine faszinierende subkulturelle Modebewegung in Kinshasa und Brazzaville: La Sape, Société des Ambianceurs et des Personnes Élégantes ( Gesellschaft der Stimmungsmacher und eleganten Menschen) Ihre Anhänger nennen sich "Sapeur" ("Sapeuse", weibl.). Die meisten Sapeurs arbeiten tagsüber als Taxifahrer,…

Seiten