0

Kino für zuhause

  0561_1.jpg  1771_0.jpg  0493.jpg  1282_0.jpg

Angels in Notting Hill. Regie: Michael Pakleppa. 12,90€

Gedreht an Originalschauplätzen in London: in Notting Hill, Hackney, Soho, dem Grand Union Canal und Brighton. Ein Märchen, eine himmliche Zauberkomödie und eine exentrische Satire über Engel und Menschen, Himmel und Erde, Leben und Tod, eben über alles, an das wir glauben - oder nicht. Christopher Lee spielt in zwei Sprach-Hauptrollen in disem Film mit - eine kleine Hommage an diesen großen Schauspieler.

Ruf der Wildnis. Regie: Chris Sanders. Hauptrolle: Harrison Ford15,99€

Eine fesselnde Neuverfilmung des Abentuerromans von Jack London. Es ist das Abenteuer des Hundes Buck, der aus seiner kalifornischen Heimat an den Yokun River verschleppt wird. Buck schließt sich einem Mann (Harrison Ford) an, und gemeinsam widerstehen sie den Gefahren in der rauhen Wildnis Nordamerikas. Der Film glänzt mit einer einzigartigen Mischung aus spektakulären Live-Aufnahmen und moderner Animation. Ein atemberaubender Film für jung und alt.

Vorspiel. Regie: Peter Kahane. Plus Bonusfilm Tanz auf der Kippe von Jürgen Bauer. 12,90€

Die Liebesgeschichte von Tom und Corinna, die am Ende doch keine ist. Der siebzehnjährige Tom, Mitglied einer Jugendclique. trifft auf die aus Berlin in die Kleinstadt zugezogene Corinna. Um ihr nahe zu sein, beschließt er, ebenfalls auf die Schauspielschule zu gehen, denn Corinna will Schauspielerin werden. Gemeinsam bereiten sie sich auf die Aufnahmeprüfung vor. Doch Tom muss erkennen, daß seine große Liebe verloren geht, denn Corinna verliebt sich in Major, Chef der Jugendclique. Wunderbar einfühlsam hat Peter Kahane die jungen Schauspieler in Szene gesetzt. An ihrer Seite spielen Dagmar Manzel, Frank Stieren und Winfried Glatzeder mit.

Against All Enemies. Regie: Benedict Andrews. 14,99€

Kristen Stewart als Jean Seberg: Ende der 1960er Jahre kommt die gefeierte Schauspielerin Jean Seberg ins Visier des FBI. Ihr politisches Engagement für die Black Panthers und ihre Beziehung zum schwarzen Bürgerrechtler Hakim Jamal provoziert den US-Überwachungsapparat, der die Hollywood-Schauspielerin immer mehr unter Druck setzt. Eine gezielte Hetzkampagne beginnt, Jean wird von einem jungen fBI-Agent rund um die Uhr überwacht. Je länger die Überwachung dauert, umso mehr verschwimmen die Grenzen zwischen Freund und Feind. Kristen Stewart brilliert in dieser Rolle als Jean Seberg und macht diesen Film zu einem spannenden und authentischen Zeugnis der politischen Verfolgung in den USA der 60er Jahre.